www.angeltechniken.de

Der Blog für Einsteiger und ambitionierte Angler

Geschützt: Angeln in Norwegen

Erstellt von dumduku am Sonntag 20. Februar 2011

Dieser Artikel ist passwortgeschützt. Um ihn anzusehen, trage das Passwort bitte hier ein:


dumduku

Hallo Angelfreunde, falls euch dieser Beitrag gefallen hat oder ihr noch etwas hinzuzufügen möchtet schreibt einfach ein Kommentar. Wir würden uns sehr darüber freuen ! lg dumduku

PDF Converter    Sende Artikel als PDF   
Beitrag drucken Beitrag drucken

Dieser Beitrag ist passwortgeschützt. Bitte geben Sie das Passwort an, um die Kommentare zu sehen.

 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.
Sicher gibt es immer wieder Probleme zwischen Landwirten und Anglern im Bezug zur Ufernutzung. Aber keiner sollte so fahrlässig sein,Koppelzäune niederzulegen oder zu zerstören. Die Folgen für unbeteiligte durch freilaufendes Vieh,sind nicht berechenbar.Wie oft standen schon Kühe,Pferde usw. auf Autobahnen oder Gleisen. So ärgerlich wie es ist,wenn ein Landwirt wieder mal bewusst oder unbewusst,ein rechtmäßiges betreten des Uferbereiches erschwert,lasst solche Aktionen. Dafür gibt es rechtliche Möglichkeiten um unsere Rechte durchzudrücken. Immer wieder kommt es bei Landwirten zum Streit mit Anglern, wenn die Angler die Koppelzäune niederlegen und dadurch Kühe entlaufen. Für den Landwirt bedeutet dies, dass er unter hohem Aufwand seine Kühe suchen muss. Der Schutzbereich erklärt dazu: Dem Angler sei an dieser Stelle gesagt, dass er grundsätzlich zur Ausübung der Angelfischerei die an das Gewässer angrenzenden Ufer, Inseln, Schifffahrtsanlagen, Brücken, Wehre und Schleusen unter Beachtung von möglichen Einschränkungen betreten darf. Die Breite des betreffenden Uferstreifens ist nicht in Metern geregelt, sondern richtet sich danach, wie viel Platz zur Ausübung der Angelfischerei unbedingt erforderlich ist. Man sollte aber davon ausgehen, dass die eigenen Rechte dort aufhören, wo die Rechte eines anderen anfangen. http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11608127/61469/Hinweise-fuer-Angler-und-Landwirte-Immer-wieder-Streit.html