www.angeltechniken.de

Der Blog für Einsteiger und ambitionierte Angler

Der Kormoran Krieg – Streit um einen ungeliebten Vogel

Erstellt von dumduku am Mittwoch 5. Januar 2011

Der Kormoran Krieg – Streit um einen ungeliebten Vogel

PW:  l4h

http://rapidshare.com/files/440928305/Der_Kormoran_Krieg_-_Streit_um_einen_ungeliebten_Vogel.part1.rar

http://rapidshare.com/files/440931247/Der_Kormoran_Krieg_-_Streit_um_einen_ungeliebten_Vogel.part2.rar

http://rapidshare.com/files/440933982/Der_Kormoran_Krieg_-_Streit_um_einen_ungeliebten_Vogel.part3.rar

Er ist schwarz, kann nicht singen und vermehrt sich rasant – über 50.000 Exemplare von “graculus carbo” bevölkern mittlerweile deutsche Küsten, Flüsse und Seen. Der Kormoran ist auf dem Vormarsch und wo er auftaucht, erhitzen sich die Gemüter. Der Grund: der Vogel frisst Fisch und damit haben viele ein Problem. Bis zu 500 Gramm vertilgt der intelligente Wasserjäger pro Tag – zu viel, lamentieren die Fischer, sehen ihre Existenz bedroht und fordern den Abschuss. Doch der Kormoran ist eine geschützte Art. und darf nur in Ausnahmefällen geschossen werden. Fischer contra Naturschützer. SPIEGEL-Autor Mate Spörl über die Debatte um einen gehassten Vogel.

dumduku

Hallo Angelfreunde, falls euch dieser Beitrag gefallen hat oder ihr noch etwas hinzuzufügen möchtet schreibt einfach ein Kommentar. Wir würden uns sehr darüber freuen ! lg dumduku

PDF Creator    Sende Artikel als PDF   
Beitrag drucken Beitrag drucken

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.
Welch ein Wahnsinn geht denn dort ab ? Da bekommen Angler den Pachtvertrag für Gewässer gekündigt obwohl sie diese erstmal in einen Zustand brachten der den Gewässern,der Natur,Fisch,Vogelwelt und den Naturliebhabern zuträglich ist. Und warum ? Weil sich Land,Gemeinde usw. nicht einig werden Wer für einen Stausee zuständig ist. Warum nun deshalb den Anglern der Pachtvertrag gekündigt werden soll,ist überhaupt nicht nachzuvollziehen. Welch ein Irrsinn der Bürokratie. Bernd Erbe, der Chef des Möhraer Anglervereins, traut seinenAugen nicht. Das Schreiben, das er in seinen Händen hält, bedeutet wahrscheinlich das Aus für seine Petrijünger. Die Gemeinde Marksuhl im Wartburgkreis kündigt ihnen den Pachtvertrag für ihr Fischerei-Gewässer. Es ist das Flüsschen Suhl, das unweit des Ortes einen Stausee speist. Vor sechs Jahren wurde der Vertrag geschlossen. Und nochmal so lange hat er Bestand. Weshalb also die Kündigung? Bernd Erbe und seine 37 Vereinskollegen verstehen die Welt nicht mehr. Hier zum Artikel. http://www.stz-online.de/nachrichten/thueringen/seite3thueringenstz/art2448,1045422