www.angeltechniken.de

Der Blog für Einsteiger und ambitionierte Angler

Die Fischer vom Neusiedlersee

Erstellt von dumduku am Montag 11. August 2008


Die Fischer vom Neusiedlersee

PW: l4h

http://rapidshare.com/files/136962402/Die_Fischer_vom_Neusiedlersee.part1.rar

http://rapidshare.com/files/136964793/Die_Fischer_vom_Neusiedlersee.part2.rar

http://rapidshare.com/files/136965020/Die_Fischer_vom_Neusiedlersee.part3.rar

Lange Zeit hat der Aalfang das wirtschaftliche Überleben der Berufsfischer am Neusiedlersee gesichert. Seit Aale jedoch nicht mehr in dem See ausgesetzt werden, können die Fischer nicht mehr allein vom Fischfang leben. Sie kennen die Launen, Tücken und das Innenleben des Steppensees zwischen Österreich und Ungarn wie sonst niemand: die Berufsfischer am Neusiedlersee. Doch sie werden immer weniger, denn das Fischen mit Reusen und Netzen ist nicht nur bei Sturm und Regen harte Arbeit. Lange Zeit hat der Aalfang das wirtschaftliche Überleben der Fischer gesichert. Seit Aale jedoch nicht mehr im Neusiedlersee ausgesetzt werden, können die Fischer nicht mehr allein vom Fischfang leben. Deshalb betreiben viele nebenbei ein Restaurant, eine Landwirtschaft oder sind Winzer. Die Dokumentation von Dorottya Kelemen und Hans-Peter Ramhofer beleuchtet die wirtschaftlichen Aspekte des Fischerberufs, stellt aber auch die Faszination dieses einzigartigen Sees in Mitteleuropa vor.

dumduku

Hallo Angelfreunde, falls euch dieser Beitrag gefallen hat oder ihr noch etwas hinzuzufügen möchtet schreibt einfach ein Kommentar. Wir würden uns sehr darüber freuen ! lg dumduku

PDF Download    Sende Artikel als PDF   
Beitrag drucken Beitrag drucken

5 Kommentare zu “Die Fischer vom Neusiedlersee”

  1. Silurius sagt:

    Hi,

    hab mir die Videos geladen und jetzt bräuchte ich noch das Passwort ,büddö :D .

    Lg Silurius

  2. dumduku sagt:

    Hallo Silurius,

    das Passwort lautet für alle Videos: l4h

    Bitte beachte, das l ist ein kleines L !

    lg
    dumduku

  3. Silurius sagt:

    Hi dumduku,

    DANKE für die schnelle Antwort.Das Video ist sehr interessant.
    Bin selber gelegentlich dort fischen wenn es meine Freizeit zulässt :) .

    Lg Silurius

  4. theDorian sagt:

    Hi,
    der Link ist leider down, wenn möglich bitte wiider up’n, wäre sehr interresiert.

    lg Dorian

  5. dumduku sagt:

    Werde ich bei youtube hochladen .

    lg
    dumduku

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.
Tja,es ging ja durch die Presse. Viele Gewässer in Brandenburg usw. sollen privatisiert werden. Schlechte Erfahrungen machten ja schon die Anlieger,Anglervereine vom Wandlitzsee . Das Tafelsilber wird verscheuert. Die Interessen der Bevölkerung,Angler,Fischer,Touristen zählen dann nicht. Hier mal ein kleiner Einblick in die Sorgen der Anlieger vom Mellensee/Brandenburg. Zeigt es doch,welche Nachteile für alle entstehen. "Wir nennen Mellensee das Dorf der Fischer", sagt Uwe de Boer vom Verein Pro Mellensee. Der 1998 gegründete gemeinnützige Verein will die Region touristisch aufwerten und vernetzen, indem er sich um Umweltschutz sorgt, Traditionen bemüht ausgräbt und den sanften Tourismus mit Wander-und Radwegen fördert. Dank des Vereins hat der Mellensee zum achten Mal ein Fischerfest und eine Fischerkönigin. Im 250 Hektar großen Mellensee tummeln sich Zander, Aal und Plötze, auch Exoten wie Rotfeder, Ukelei und Amurkarpfen. Kein Wunder, dass zahlreiche Fischreiher malerisch auf Pflöcken sitzen und ihr Revier stoisch beobachten. In der Dorfmitte riecht es lecker nach Räucherfisch. Am Mellensee ist Fischerfest, auf der grünen Wiese neben dem Fischhof. "Wir nennen Mellensee das Dorf der Fischer", sagt Uwe de Boer vom Verein Pro Mellensee. Der 1998 gegründete gemeinnützige Verein will die Region touristisch aufwerten und vernetzen, indem er sich um Umweltschutz sorgt, Traditionen bemüht ausgräbt und den sanften Tourismus mit Wander-und Radwegen fördert. Dank des Vereins hat der Mellensee zum achten Mal ein Fischerfest und eine Fischerkönigin. Hier der Artikel. http://www.taz.de/4/reise/europa/deutschland/artikelseite/1/die-fischer-vom-mellensee/ Hier noch ein paar Infos zum Verein " pro Mellensee e.V. http://www.promellensee.de/1.html Leider ist die Petition gegen die privatisierung von Brandenburger Seen gescheitert. Es kamen nicht die nötigen Stimmen zusammen,was aber auch an der umständlichen und nicht immer funktionieren Anmeldung lag. Teils äußerst nervig und bei mir klappte es auch erst nach dem 6. Versuch. Hier noch ein Artikel zum Scheitern der Petition. http://www.berlinonline.de/aktuelles/berlin/detail_ddp_2485325840.php Aufgeben ist nicht.Die Nachteile von Privatisierungen sind zu groß,gehen an den Bedürfnissen von allen vorbei,egal ob Anwohner,Angler,Fischer oder Urlauber und einfach Naturgenießer.