www.angeltechniken.de

Der Blog für Einsteiger und ambitionierte Angler

Die Fischer vom Neusiedlersee

Erstellt von dumduku am Montag 11. August 2008


Die Fischer vom Neusiedlersee

PW: l4h

http://rapidshare.com/files/136962402/Die_Fischer_vom_Neusiedlersee.part1.rar

http://rapidshare.com/files/136964793/Die_Fischer_vom_Neusiedlersee.part2.rar

http://rapidshare.com/files/136965020/Die_Fischer_vom_Neusiedlersee.part3.rar

Lange Zeit hat der Aalfang das wirtschaftliche Überleben der Berufsfischer am Neusiedlersee gesichert. Seit Aale jedoch nicht mehr in dem See ausgesetzt werden, können die Fischer nicht mehr allein vom Fischfang leben. Sie kennen die Launen, Tücken und das Innenleben des Steppensees zwischen Österreich und Ungarn wie sonst niemand: die Berufsfischer am Neusiedlersee. Doch sie werden immer weniger, denn das Fischen mit Reusen und Netzen ist nicht nur bei Sturm und Regen harte Arbeit. Lange Zeit hat der Aalfang das wirtschaftliche Überleben der Fischer gesichert. Seit Aale jedoch nicht mehr im Neusiedlersee ausgesetzt werden, können die Fischer nicht mehr allein vom Fischfang leben. Deshalb betreiben viele nebenbei ein Restaurant, eine Landwirtschaft oder sind Winzer. Die Dokumentation von Dorottya Kelemen und Hans-Peter Ramhofer beleuchtet die wirtschaftlichen Aspekte des Fischerberufs, stellt aber auch die Faszination dieses einzigartigen Sees in Mitteleuropa vor.

dumduku

Hallo Angelfreunde, falls euch dieser Beitrag gefallen hat oder ihr noch etwas hinzuzufügen möchtet schreibt einfach ein Kommentar. Wir würden uns sehr darüber freuen ! lg dumduku

PDF Download    Sende Artikel als PDF   
Beitrag drucken Beitrag drucken

5 Kommentare zu “Die Fischer vom Neusiedlersee”

  1. Silurius sagt:

    Hi,

    hab mir die Videos geladen und jetzt bräuchte ich noch das Passwort ,büddö :D .

    Lg Silurius

  2. dumduku sagt:

    Hallo Silurius,

    das Passwort lautet für alle Videos: l4h

    Bitte beachte, das l ist ein kleines L !

    lg
    dumduku

  3. Silurius sagt:

    Hi dumduku,

    DANKE für die schnelle Antwort.Das Video ist sehr interessant.
    Bin selber gelegentlich dort fischen wenn es meine Freizeit zulässt :) .

    Lg Silurius

  4. theDorian sagt:

    Hi,
    der Link ist leider down, wenn möglich bitte wiider up’n, wäre sehr interresiert.

    lg Dorian

  5. dumduku sagt:

    Werde ich bei youtube hochladen .

    lg
    dumduku

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.
Eine Gute Nachricht.Wenn die Tendenz weiter so positiv verläuft,ist es ausgezeichnet für unsere Gewässer und Fischbeständen. Liest man aber aufmerksam die Presse,könnte man besonders dieses Jahr das Gefühl haben,das Fischsterben vermerrt in verschiedenen Regionen auftreten. Sei es durch natürliche Umwelteinflüsse,aber besonders auch durch Schadstoffeinleitungen und Milch von Bauern. Eigentlich kann man seit Monaten fast jeden Tag irgendwo von einem Vorfall lesen. Aber gut,das es in Niedersachsen anscheinend nicht der Fall ist,obwohl 34 Fälle in 2008 ja nicht gerade wenig sind. In niedersächsischen Binnengewässern gibt es immer weniger Fischsterbenvorfälle. Das belegt die Fischsterbenstatistik, die das Dezernat Binnenfischerei des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) seit Ende der 80er Jahre erstellt. Seit Beginn der Auswertungen ist ein rückläufiger Trend bei Fischsterbenvorfällen zu beobachten. So gab es 1989 noch 68 Meldungen zu Fischsterben, 2008 mussten nur noch 34 Meldungen verzeichnet werden. Unter anderem ist dies einer verbesserten Gewässerqualität zu verdanken. Die Fischsterbenstatistik zeigt zudem, dass Vorfälle durch industrielle oder kommunale Abwässer aufgrund von strengerer Reglementierung, verbesserter Kläranlagen und Abwasser-Technologie kaum noch vorkommen. Hier zum Artikel. http://www.laves.niedersachsen.de/master/C58593255_N1222_L20_D0_I826.html