www.angeltechniken.de

Der Blog für Einsteiger und ambitionierte Angler

Geschützt: Erfolgreich Angeln – Vol.1 – Der Hecht

Erstellt von dumduku am Freitag 5. November 2010

Dieser Artikel ist passwortgeschützt. Um ihn anzusehen, trage das Passwort bitte hier ein:


dumduku

Hallo Angelfreunde, falls euch dieser Beitrag gefallen hat oder ihr noch etwas hinzuzufügen möchtet schreibt einfach ein Kommentar. Wir würden uns sehr darüber freuen ! lg dumduku

Free PDF    Sende Artikel als PDF   
Beitrag drucken Beitrag drucken

Dieser Beitrag ist passwortgeschützt. Bitte geben Sie das Passwort an, um die Kommentare zu sehen.

 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.
Kormoran die nächste.Und da kommen noch Meldungen. Der Unmut wächst immer mehr. Dieses Jahr wie ich beim Aallaicherbesatz war,wurde mir sehr deutlich bewusst wie groß die Gefährdung auch aus der Luft ist. Die ersten Aale warem im Wasser,sofort gefolgt von Kormoranen. Im Winter hatten Wir an unseren Salmonidengewässern das Vergnügen. Eine Eingrenzung der Brutpaare auf ein vertretbares Maß für den Kormoran und Fischbestände scheint mir langsam auch nötig. Es wird Zeit das sich alle mal sachlich an den Tisch setzen. Dem Fischereiverband gehe es nicht um Abschusszahlen, betonte Dettmann. Aufgrund des fehlenden Managements zur Reduzierung der Brutpaare seien sogenannte Vergrämungsabschüsse derzeit aber die einzig wirksame Abwehrmöglichkeit. Im Jahr 2008 seien auf der Grundlage der Kormoran-Verordnung knapp 1000 Kormoranen geschossen worden, die weitaus meisten davon an Teichwirtschaften. Die Teiche seien der eigentliche Brennpunkt des Konflikts, sagte Dettmann. Der Abschuss der Kormorane sei ökonomisch und ökologisch die schlechteste Option. Es gebe bessere Methoden. So wären Eingriffe zur Reduzierung des Bruterfolges wie das Auskühlen der Gelege in der Nacht wesentlich sinnvoller. Hier der Artikel. http://www.ad-hoc-news.de/kormoranverordnung-fischereiverband-verlangt-management--/de/Regional/Brandenburg/20502203