www.angeltechniken.de

Der Blog für Einsteiger und ambitionierte Angler

Fluss Monster – Der Bullenhai

Erstellt von dumduku am Freitag 8. Oktober 2010

Fluss Monster – Der Bullenhai

PW:  l4h

http://rapidshare.com/files/423029419/Fluss_Monster_-_Der_Bullenhai.part1.rar

http://rapidshare.com/files/423032306/Fluss_Monster_-_Der_Bullenhai.part2.rar

http://rapidshare.com/files/423036361/Fluss_Monster_-_Der_Bullenhai.part3.rar

http://rapidshare.com/files/423040070/Fluss_Monster_-_Der_Bullenhai.part4.rar

http://rapidshare.com/files/423044456/Fluss_Monster_-_Der_Bullenhai.part5.rar

Der „Carcharhinus leucas“, besser als Bullenhai bekannt, gehört zu den weltweit gefährlichsten Raubfischen. Wegen seiner Ähnlichkeit zum Weißen Hai werden jedoch viele seiner Attacken fälschlicherweise dem weit mehr gefürchteten „Kino-Star“ zugeschrieben.

Eine weitere unbekannte Seite des angriffslustigen Bullenhais: Der bis 3,5 Meter lange und 200 Kilo schwere Koloss geht nicht nur im Ozean auf Beutefang geht, sondern jagt auch in Binnengewässern! In Australien beispielsweise wurde der größte Bullenhai im trüben Wasser eines Flusses gefangen. War das ein Einzelfall, oder lauern dort noch mehr gefährliche Räuber? Jeremy Wade macht sich in Down Under selbst ein Bild der Lage.

dumduku

Hallo Angelfreunde, falls euch dieser Beitrag gefallen hat oder ihr noch etwas hinzuzufügen möchtet schreibt einfach ein Kommentar. Wir würden uns sehr darüber freuen ! lg dumduku

PDF Creator    Sende Artikel als PDF   
Beitrag drucken Beitrag drucken

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.
Ja ich weiss,viele Angler werden jetzt lächeln. Aber wenn das Bundesamt für Risikobewertung sich schon zu solch einer Stellungsnahme hinreißen lässt,sollte man es mal im Hinterkopf behalten. Viele Angler nehmen Ihre Kinder mit,Knicklichter lösen bei Kindern einen hohen Reiz aus,verständlicher Weise. Selbst wenn Sie keine Angler sind,stolpern Sie mal über den Angelkoffer von uns,oder wir Erwachsenen geben ja gerne mal das Lichtspiel an unsere Kinder ab. Große Kinderaugen sind ja auch etwas tolles. Trotz allem sollten Wir uns vor Augen halten,das auch Probleme damit entstehen können. Und die Gesundheit unserer Kinder,ist doch das höchste Gut. Seit 2005 beobachtet der Giftnotruf Berlin einen starken Anstieg der Unfälle von Kleinkindern mit Knicklichtern. Wurden im Jahr 2005 noch 105 Anfragen dazu registriert, waren es im vergangenen Jahr bereits 393. Darüber hat der Giftnotruf das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) informiert. Die Kinder nehmen die Knicklichter in den Mund. Wenn sie sie aufbeißen, tritt die darin enthaltene Flüssigkeit aus, die offenbar brennt und die Mundschleimhaut reizt. Die Beschwerden sind vorübergehend, doch BfR-Präsident Professor Dr. Dr. Andreas Hensel rät zur Vorsicht: "Da die Hersteller in der Regel unbekannt sind und auf den Verpackungen keine Angaben über die Inhaltsstoffe machen, liegen uns keine genauen Informationen zur Zusammensetzung der Flüssigkeiten in den Knicklichtern vor." Eltern sollten sie also außerhalb der Reichweite von Kleinkindern aufbewahren. Knicklichter erfreuen sich auf Kindergeburtstagen und auch bei Jugendlichen als Party-Accessoire großer Beliebtheit: Sie werden unter anderem im Mund getragen und bewegt. Sollten sie versehentlich intakt verschluckt werden, besteht jedoch kein Grund zur Sorge: Knicklichter werden während der Verdauung nicht zerstört und somit wieder ausgeschieden. Hier zum Artikel. http://idw-online.de/pages/de/news340001