www.angeltechniken.de

Der Blog für Einsteiger und ambitionierte Angler

Fluss Monster – Der weiße Stör

Erstellt von dumduku am Donnerstag 23. September 2010

Fluss Monster – Der weiße Stör

PW: l4h

http://rapidshare.com/files/420325168/Fluss_Monster_-_Der_wei_e_St_r.part1.rar.html

http://rapidshare.com/files/420328802/Fluss_Monster_-_Der_wei_e_St_r.part2.rar.html

http://rapidshare.com/files/420332756/Fluss_Monster_-_Der_wei_e_St_r.part3.rar.html

http://rapidshare.com/files/420336792/Fluss_Monster_-_Der_wei_e_St_r.part4.rar.html

http://rapidshare.com/files/420339830/Fluss_Monster_-_Der_wei_e_St_r.part5.rar.html

Legenden über Monster dieser Art kursieren zwar rund um den Globus, vom schottischen Loch Ness bis zum chinesischen Tianchi-See, doch die Berichte vom schwimmenden Ungeheuer im Illiamna-See haben womöglich einen realen Hintergrund. Jeremy Wade vermutet, dass hier ein riesiger Fisch zur Bestie hochstilisiert wurde: der bis zu sechs Meter lange weiße Stör.

dumduku

Hallo Angelfreunde, falls euch dieser Beitrag gefallen hat oder ihr noch etwas hinzuzufügen möchtet schreibt einfach ein Kommentar. Wir würden uns sehr darüber freuen ! lg dumduku

PDF Converter    Sende Artikel als PDF   
Beitrag drucken Beitrag drucken

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.
Welch ein Wahnsinn geht denn dort ab ? Da bekommen Angler den Pachtvertrag für Gewässer gekündigt obwohl sie diese erstmal in einen Zustand brachten der den Gewässern,der Natur,Fisch,Vogelwelt und den Naturliebhabern zuträglich ist. Und warum ? Weil sich Land,Gemeinde usw. nicht einig werden Wer für einen Stausee zuständig ist. Warum nun deshalb den Anglern der Pachtvertrag gekündigt werden soll,ist überhaupt nicht nachzuvollziehen. Welch ein Irrsinn der Bürokratie. Bernd Erbe, der Chef des Möhraer Anglervereins, traut seinenAugen nicht. Das Schreiben, das er in seinen Händen hält, bedeutet wahrscheinlich das Aus für seine Petrijünger. Die Gemeinde Marksuhl im Wartburgkreis kündigt ihnen den Pachtvertrag für ihr Fischerei-Gewässer. Es ist das Flüsschen Suhl, das unweit des Ortes einen Stausee speist. Vor sechs Jahren wurde der Vertrag geschlossen. Und nochmal so lange hat er Bestand. Weshalb also die Kündigung? Bernd Erbe und seine 37 Vereinskollegen verstehen die Welt nicht mehr. Hier zum Artikel. http://www.stz-online.de/nachrichten/thueringen/seite3thueringenstz/art2448,1045422