www.angeltechniken.de

Der Blog für Einsteiger und ambitionierte Angler

Gefangen in Freiheit – Die Fischwelt in unseren Flüßen

Erstellt von dumduku am Montag 31. Januar 2011

Gefangen in Freiheit – Die Fischwelt in unseren Flüßen

PW:  l4h

http://rapidshare.com/files/443900091/Gefangen_in_Freiheit_-_Die_Fischwelt_in_unseren_Fl____en.part1.rar

http://rapidshare.com/files/443902530/Gefangen_in_Freiheit_-_Die_Fischwelt_in_unseren_Fl____en.part2.rar

http://rapidshare.com/files/443905390/Gefangen_in_Freiheit_-_Die_Fischwelt_in_unseren_Fl____en.part3.rar

Früher lebten in unseren Gewässern verschiedenste Krebsarten, Säuger und Fische. Jedoch wurde ihr Lebensraum durch die Einleitung von Abwässern und Verbauungen verändert. Es wurden viele Fischarten verdrängt. Trotzdem tauchen immmer wieder vermeintlich ausgestorbene Spezies wieder auf. Auch wenn das Einsetzen von Fischen für die Angler attraktiv war, kamen viele Arten nur noch vor, weil man sie jedes Jahr aufs neue einsetzte. Es kamen Fischarten hinzu, die bisher nicht in unseren Gewässern lebten und verdrängten die angestammten Spezien. In einigen wenigen Gewässern gibt es trotzdem immer noch ursprüngliche Arten, die sich dort erhalten haben. Eine längst für austgestorben erklärte Forellenart wurde so wieder entdeckt. Manchmal tauchen auch überraschend schnell die ursprünglichen Lebensgemeinschaften nach Renaturierungsmaßnahmen wieder auf. Ein Film über die Fischwelt in deutschen Gewässern und ihre Erhaltung.

dumduku

Hallo Angelfreunde, falls euch dieser Beitrag gefallen hat oder ihr noch etwas hinzuzufügen möchtet schreibt einfach ein Kommentar. Wir würden uns sehr darüber freuen ! lg dumduku

PDF erstellen    Sende Artikel als PDF   
Beitrag drucken Beitrag drucken

Ein Kommentar zu “Gefangen in Freiheit – Die Fischwelt in unseren Flüßen”

  1. Hans sagt:

    Hallo,

    erstmal grosses Dankeschön für die Massige Anzahl an Angelvideos. Das ist die beste Angelseite die ich kenne.

    mfG Hans

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.
Leider mal wieder ein paar Info`s zu Schadstoffbelasteten Fischen. Hier mal gleich mehrere Pressemitteilungen dazu. Im Rhein zeigen Fische mit über 50 Zentimetern Körpergröße eine besonders hohe Belastung an dem Schadstoff PCB. Im Kanton Basel-Land ist es verboten, Aale und Barben über 50 Zentimetern Körpergröße zu fangen. In einer Medienmitteilung gibt das Kanton Basel-Land bekannt, dass es ab sofort verboten ist, Aale und Barben mit einer Körpergröße über 50 Zentimeter zu fangen. Hintergrund ist die hohe Belastung mit dem Schadstoff PCB (Polychlorierte Biphenylen). Hier zum Artikel. http://www.suedkurier.de/region/hochrhein/kanton-basel/Vorsicht-Vergiftete-Fische-im-Rhein;art372605,4088495 Verzehrwarnung von Basler und Baselbieter Fischen Aufgrund der Empfehlungen der Bundesämter für Umwelt (BAFU) und Gesundheit (BAG) hat das Amt für Umwelt und Energie Basel-Stadt in Absprache mit dem für die Lebensmittelsicherheit zuständigen Kantonalen Laboratorium beschlossen, die Belastung der Fische im Rhein und seinen Nebenflüssen mit Polychlorierten Biphenyle (PCB) zu erheben. Hier zum Artikel. http://www.webjournal.ch/news.php?news_id=2789 Rhein-Fische gefährden die Gesundheit Die Belastung von Fischen mit Polychlorierten Biphenylen (PCB) hat schon zu Fang- und Abgabebeschränkungen in mehreren Fliessgewässern der Schweiz geführt, so 2008 in der Birs in Baselland und Jura. Inzwischen wurden Fische auch in Basel-Stadt untersucht, wie das Basler Wirtschafts-, Sozial- und Umweltdepartement am Freitag mitteilte. Hier zum Artikel. http://bazonline.ch/schweiz/standard/RheinFische-gefaehrden-die-Gesundheit/story/30697330