www.angeltechniken.de

Der Blog für Einsteiger und ambitionierte Angler

Fliegenbinden

Bindeanleitungen für Fliegenfischer von Johann Wetten und René Föllmi

1-Aus Opas Fliegendose2-Trockenfliegen3-Nymphen4-Streamer

5-CDC Fliegen6-Nassfliegen7-Lachsfliegen8-Salzwasserfliegen

Vielen Dank an Johann Wetten und René Föllmi von www.fliegenbinder.ch welche uns freundlicher Weise die Genehmigung zur Veröffentlichung dieser Bindeanleitungen gaben.

Ich kann jedem Fliegenfischer nur an`s Herz legen Ihre Webseite zu besuchen !

fliegenbinderch

Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass alle Bilder und Bindeanleitungen dem Urheberecht von

Johann Wetten und René Föllmi, der Webseite www.fliegenbinder.ch unterliegen.

PDF Creator    Sende Artikel als PDF   
Seite drucken Seite drucken
 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.
Tja,es ging ja durch die Presse. Viele Gewässer in Brandenburg usw. sollen privatisiert werden. Schlechte Erfahrungen machten ja schon die Anlieger,Anglervereine vom Wandlitzsee . Das Tafelsilber wird verscheuert. Die Interessen der Bevölkerung,Angler,Fischer,Touristen zählen dann nicht. Hier mal ein kleiner Einblick in die Sorgen der Anlieger vom Mellensee/Brandenburg. Zeigt es doch,welche Nachteile für alle entstehen. "Wir nennen Mellensee das Dorf der Fischer", sagt Uwe de Boer vom Verein Pro Mellensee. Der 1998 gegründete gemeinnützige Verein will die Region touristisch aufwerten und vernetzen, indem er sich um Umweltschutz sorgt, Traditionen bemüht ausgräbt und den sanften Tourismus mit Wander-und Radwegen fördert. Dank des Vereins hat der Mellensee zum achten Mal ein Fischerfest und eine Fischerkönigin. Im 250 Hektar großen Mellensee tummeln sich Zander, Aal und Plötze, auch Exoten wie Rotfeder, Ukelei und Amurkarpfen. Kein Wunder, dass zahlreiche Fischreiher malerisch auf Pflöcken sitzen und ihr Revier stoisch beobachten. In der Dorfmitte riecht es lecker nach Räucherfisch. Am Mellensee ist Fischerfest, auf der grünen Wiese neben dem Fischhof. "Wir nennen Mellensee das Dorf der Fischer", sagt Uwe de Boer vom Verein Pro Mellensee. Der 1998 gegründete gemeinnützige Verein will die Region touristisch aufwerten und vernetzen, indem er sich um Umweltschutz sorgt, Traditionen bemüht ausgräbt und den sanften Tourismus mit Wander-und Radwegen fördert. Dank des Vereins hat der Mellensee zum achten Mal ein Fischerfest und eine Fischerkönigin. Hier der Artikel. http://www.taz.de/4/reise/europa/deutschland/artikelseite/1/die-fischer-vom-mellensee/ Hier noch ein paar Infos zum Verein " pro Mellensee e.V. http://www.promellensee.de/1.html Leider ist die Petition gegen die privatisierung von Brandenburger Seen gescheitert. Es kamen nicht die nötigen Stimmen zusammen,was aber auch an der umständlichen und nicht immer funktionieren Anmeldung lag. Teils äußerst nervig und bei mir klappte es auch erst nach dem 6. Versuch. Hier noch ein Artikel zum Scheitern der Petition. http://www.berlinonline.de/aktuelles/berlin/detail_ddp_2485325840.php Aufgeben ist nicht.Die Nachteile von Privatisierungen sind zu groß,gehen an den Bedürfnissen von allen vorbei,egal ob Anwohner,Angler,Fischer oder Urlauber und einfach Naturgenießer.