www.angeltechniken.de

Der Blog f├╝r Einsteiger und ambitionierte Angler

Kontakt

 

Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Kopie an dich ?
 

PDF Drucker    Sende Artikel als PDF   
Seite drucken Seite drucken
 
Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.
├ťberall das gleiche Bild.Wassermangel in See`n und besonders in den Fl├╝ssen und B├Ąchen. In der Schweiz ist es dieses Jahr besonders dramatisch,in Deutschland sah es oftmals nicht besser aus. An unseren Salmonidenstrecken,gab es im Fr├╝hjahr fast zuviel Wasser,in den Sommermonaten wurde es schon dramatisch knapp. Die Wassertendenz geht klar nach unten,oder es gibt in wenigen Wochen extrem viel,samt ├ťberschwemmungen,was dem Fischbestand und dem Leben in B├Ąchen,Fl├╝ssen auch nicht unbedingt f├Ârderlich ist. Die Pegelst├Ąnde in Schweizer Fl├╝ssen sind dramatisch tief. Ganze B├Ąche sind schon ausgetrocknet. Im Z├╝rcher T├Âsstal hat die Situation prek├Ąre Ausmasse angenommen: Von Turbenthal bis nach Steg fliesst kein Wasser mehr, neun Zul├Ąufe sind trocken. Nur noch wenige tiefe T├╝mpel sind im Flussbett zu finden. Mehrere Hundert Forellen verendet Seit Mitte August sind Abfischteams in der T├Âss unterwegs. ┬źWir haben bereits unz├Ąhlige Forellen, Ellritzen, Groppen und Bartgrundeln herausgeholt, insgesamt etwa 200 000┬╗, sagt Fischereiaufseher Eduard Honold, der t├Ąglich mit dem Netz unterwegs ist. Alle Fische konnten aber nicht gerettet werden. ┬źSchon mehrere hundert Forellen sind verendet┬╗, sagt Fischereiadjunkt Andreas Hertig. Hier zum Artikel. http://www.20min.ch/news/zuerich/story/Wassermangel--Fische-sterben-in-der-Toess-14645612 Und hier noch ein Artikel. http://www.nzz.ch/nachrichten/zuerich/zuercher_gewaesser_auf_tiefststand_1.3771563.html